Das neue Double Action-Rouletterad

TCSJOHNHUXLEY kann auf eine 30-jährige Geschichte als Hersteller von Rouletterädern zurückblicken und ist eines der größten Unternehmen für Glückspiel-Equipment. Sie sind derzeit das erfolgreichste Unternehmen der Branche und produzieren Räder verschiedener Stile. In Großbritannien erfreuen sich insbesondere die Modelle MKVII, Gemini und Saturn hoher Beliebtheit. Ihr neuestes Modell nennt sich „Double Action“.

Der Versuch, das neue Double Action-Rouletterad zu schlagen bedarf einiger Hingabe und Planung, denn das Rad besteht, im Gegensatz zu herkömmlichen Rädern, aus zwei Sets von Zahlen! TCSJOHNHUXLEY wirbt damit, dass sie „weltweit als die führenden Anbieter der Räder anerkannt sind, die das höchstmögliche Maß an Zuverlässigkeit und Sicherheit bieten“.

Das ist natürlich alles schön und gut für die Casinos, doch was ist mit den Spielern, die nach einem Muster suchen, dem sie folgen können? Das könnte schwierig werden.

#1 Roulette Casino

1
Slotocash
Editor's rating:
9.4
Fairness
Withdrawals
Security
Exclusive offer:

$1,000 Welcome Bonus T&C APPLY

PLAY NOW
  • $1,000 bonus over first two deposits
  • Banking available in Bitcoins
  • Roulette for iPads, iPhones and Android
CASINO BONUS RTP RATING REVIEW
2
$5,000 BONUS
96.06%
PAYOUT
9.3
READ REVIEW PLAY NOW
3
$500 BONUS
97.71%
PAYOUT
8.9
READ REVIEW PLAY NOW
4
$1,000 BONUS
96.08%
PAYOUT
9.2
READ REVIEW PLAY NOW

Roulette mit doppelter Action

Das neue Double Action-Rouletterad bietet Spielern eine einzigartige Variante des traditionellen Roulettes: zwei gewinnende Zahlen, die bei jeder Drehung der Kugel ins Spiel kommen. Dies wurde erreicht, indem das spezialisierte MKVII-Rad mit zwei Reihen von Zahlen kreiert wurde: mit einem inneren und einem äußeren Ring, die in entgegengesetzter Anordnung auf dem Rad positioniert sind. In einer Spielrunde drehen die Zahlen sich also in zueinander entgegengesetzter Richtung, bis die Kugel landet und dabei zwei Zahlen gleichzeitig markiert. Für traditionelle Spieler, die auf Zahlen und Kombinationen setzen, macht dies keinen großen Unterschied, denn die Gewinnauszahlungen sind dieselben wie beim traditionellen Spiel. Allerdings weist das neue Spiel ein spezialisiertes Layout mit zwei Einsatz-Sektionen auf.

Es gibt jeweils eine Einsatz-Sektion für den äußeren und eine für den inneren Ring von Zahlen. Spieler können Einsätze in beiden Sektionen platzieren und traditionelle Gewinnauszahlungen erhalten, was dem Spiel schon mal dasselbe Maß an Spannung verleiht wie beim herkömmlichen Roulette. Jedoch werden Spieler, die neue Einsätze und Gewinnauszahlungen erleben wollen, mit den Outside-Einsätzen auch in den Genuss neuer Auszahlungsquoten kommen! Auf den Rädern mit einzelner Null erscheinen die Quoten durchaus verlockend, doch bei den Rädern mit Doppel-Null könnten sich die Outside-Einsätze als eine heikle Angelegenheit erweisen. Auf dem ersten unten stehenden Bilder sind die zwei Ringe auf dem Rad mit den verschiedenen Zahlen zu sehen, auf dem zweiten das dazugehörige Roulette-Layout.

TCSJOHNHUXLEY Double Action Roulette TCSJOHNHUXLEY Double Action Roulette betting

So wird gespielt

TCSJOHNHUXLEY hat ein beleuchtetes Layout in das Spiel eingebaut, um die gewonnenen Einsätze nach jeder Drehung hervorzuheben. Das neue Layout verwendet eine hauchdünne Elektrolumineszenz-Lichtquelle. Neue Spieler werden sofort erkennen, dass es sich im Fall von Double Action-Roulette bei den Outside-Einsätzen nicht um Eins-zu-eins-Einsätze handelt. Stattdessen gewinnen Outside-Einsätze nur dann, wenn diese auf beiden bezifferten Ringen getroffen werden.

Es gibt auch neue Auszahlungsquoten für das Rad mit einzelner Null. Ein Einsatz auf Rot gewinnt nur dann, wenn beide Ringe eine rote Zahl aufzeigen. Dies bringt eine Gewinnauszahlung von 3:1 mit sich, wobei der neue Hausvorteil 5,33 % beträgt. Dasselbe gilt natürlich für Gerade/Ungerade und 1-18/19-36. Kolonnen-Einsätze müssen auf beiden Layouts, auf „A“ und „B“, repräsentiert werden, damit sie gewinnen, und weisen eine Gewinnauszahlung von 8:1 und einen Hausvorteil von ebenfalls 5,33 % auf. Einsätze auf eine Gruppe von sieben Zahlen zahlen 25:1 aus, wobei der neue Hausvorteil 6,94 % beträgt. Aus acht Zahlen bestehende Orphan-Einsätze zahlen 18:1 aus und haben einen Hausvorteil von 11,18 %.

Spieler dürfen ihre Einsätze machen, während die Kugel sich in Bewegung setzt, bis der Croupier die Einsatz-Phase für beendet erklärt, wenn die Kugel langsamer wird. Die gewinnenden Zahlen werden automatisch auf beiden Layouts, „A“ und „B“, beleuchtet, um sie deutlich hervorzuheben und Irrtümer auszuschließen. An einigen Tischen steht außerdem eine separate Anzeigetafel mit den gewinnenden Zahlen zur Verfügung.

Nachdem die beiden gewinnenden Zahlen beleuchtet werden, wird der Croupier sie mit einem Marker kennzeichnen und alle Double Action-Einsätze an den Rand des Rads verschieben. Anschließend wird der Double Action-Track vom Croupier leer geräumt, dann die Sektion „B“, die am weitesten vom Rad entfernt ist, und zuletzt Sektion „A“ in traditioneller Roulette-Manier. Es wurden keine weiteren Änderungen an dem Spiel oder an der Prozedur des Croupiers vorgenommen. Auffallend ist, dass das Spiel trotz der zusätzlichen Einsätze doch recht zügig verläuft.

Riesige Auszahlungen von 1.200:1

Der Double Action-Track sieht aus wie eine Rennbahn, die Zahlen sind in derselben Reihenfolge angeordnet wie auf dem Rad. Einsätze, die in dieser Sektion platziert wurden und gewinnen, bringen eine umwerfende Auszahlung von 1.200:1 mit sich, vorausgesetzt, die Kugel landet auf beiden Zahlenringen auf derselben Zahl. Hierbei handelt es sich zwar, gemessen an der hohen Auszahlungsquote, um einen attraktiven Einsatz, dennoch ist er aufgrund des immensen Hausvorteils von 12,27 % mit Vorsicht zu genießen!

Elektronische Version

Neben der Live-Tisch-Version bietet TCSJOHNHUXLEY auch eine Version in Form eines elektronischen Terminals unter Verwendung des Novo Unity II-Systems an. Diese Konfiguration erlaubt es den Casinos, ihr Spielangebot einer großen Zahl von Spielern gleichzeitig auf deren eigenem Terminal mit Bildschirm und einem zentralisierten Rad anzubieten, während ein oder zwei Croupiers sich um das Wohlbefinden der Menge kümmern.

An dieser neuen Version, die Double Action-Einsätze beinhaltet, können bis zu 100 einzelne Spieler zur selben Zeit spielen, jeweils an ihrem eigenen Bildschirm. Liebhaber des standardmäßigen Roulettes werden die zwei Layouts für gleichzeitige Einsätze möglicherweise als eine Herausforderung empfinden.

Die Chancen, Double Action-Roulette zu schlagen

Die zusätzlichen Seiten-Einsätze beim Double Action-Roulette sind den Einsätzen beim Craps sehr ähnlich. Für Letztere gilt, dass Vorschlagwetten (Proposition Bets) höhere Auszahlungen mit sich bringen als die Pass Line, gleichzeitig aber auch einen wesentlich höheren Hausvorteil aufweisen. Wenn es eine actiongeladene Runde beim Craps gibt und jedes Rollen der Würfel gewinnt, tun ein paar Einsätze mit einem hohen Hausvorteil nicht so weh. Roulette hingegen bietet diesen Vorteil nicht, und sich in eine Serie von Einsätzen mit hohem Hausvorteil zu stürzen, kann sich auf lange Sicht durchaus negativ auf die Endergebnisse eines Spielers auswirken.

Um eine Chance zu haben, das neue Double Action-Roulette zu besiegen, sollten Spieler sich von den Outside-Einsätzen fernhalten. Der Hausvorteil ist hier einfach zu hoch, und das ganz besonders, falls es sich um ein Rad mit Doppel-Null handelt. Es ist ratsam, sich stattdessen die zwei separaten Layouts zunutze zu machen und sich an die traditionellen Gewinnquoten für Inside-Einsätze auf einem Rad mit einzelner Null zu halten.

Unter Verwendung von Stift und Papier sollte es Spielern möglich sein, entweder das Labouchère oder Pivot-System auf beiden Layouts zu spielen (wobei auf beide sich drehenden Zahlenringe gesetzt wird). Beginnen Sie mit demselben Einsatz auf dieselbe Zahl auf beiden Layouts und fahren Sie dann, wie gewohnt, mit dem System fort. Es wird zweimal so viel Arbeit brauchen und oft werden Sie mit den beiden Layouts zu kämpfen haben. Doch es wird auch Gelegenheiten geben, bei denen Sie auf beiden Layouts gewinnen und dann doppelt so viel kassieren wie auf dem standardmäßigen Rad.

Einsätze auf Kolonnen

Wenn Sie die Finger nicht von Einsätzen auf Kolonnen und Sektionen auf dem Double Action-Spiel lassen können, sollten Sie ein leicht abgeändertes Setz-Schema in Betracht ziehen. Viele Wettende, die zu Kolonnen und Sektionen tendieren, machen einfach ihren Einsatz und erhöhen diesen dann, bis er gewinnt, unter Verwendung des folgenden Schemas: 1 – 2 – 3 – 4 – 6 – 9 – 13 – 20 – 30 – 45 – 67 – 100. Dies hat natürlich zur Folge, dass, wenn ein Spieler 12 Runden lang nicht gewinnt, er seine Bankroll von 300 Einheiten verliert. Da ein Spieler beim Double Action-Roulette diese Art von Einsätzen auf beiden Ringen gewinnen muss, wird er entsprechend weniger Gewinne erzielen. Die höhere Auszahlung vermindert allerdings auch den Einsatzbetrag in hohem Maß. Ein angepasstes Schema könnte wie folgt lauten: 1-1-1-1-1-1-1-2-2-2-2-3-3-3-4-4-5-6-7-8-9-10-11-13. Hier würden Sie 101 Chips riskieren und hätten dann 24 Drehungen, um zu gewinnen.

Eine weitere Variation würde darin bestehen, einen Einsatz auf eine Sektion oder Kolonne zweimal hintereinander zu gewinnen. Sie können dies versuchen, indem Sie kontinuierlich einen einzelnen Chip einsetzen, bis Sie gewinnen, was Ihnen acht Chips einbringen würde. Lassen Sie dann die gesamten neun Chips für die nächste Drehung als Einsatz liegen. Wenn Sie ein zweites Mal auf beiden Ringen gewinnen, würde Ihre Auszahlung nun 72 Chips plus die vorangegangenen acht betragen, was auf eine Gesamtauszahlung von 80 kommt. Wenn Sie sich für diesen Ansatz entscheiden, können Sie natürlich ebenso gut gelegentlich einen der Einsätze mit einer Auszahlung von 1.200:1 riskieren.