Amerikanisches Roulette

Obwohl das Roulettespiel sich bereits in den späten 1700er Jahren zum ersten Mal hoher Beliebtheit in Paris erfreute, dauerte es noch fast 50 Jahre, bis es auch in den Vereinigten Staaten eine Anhängerschaft fand. Das Spiel, das in den nordamerikanischen Casinos zu finden ist und dortzulande oft „Amerikanisches Roulette“ genannt wird, ist dem Roulette anderswo in der Welt sehr ähnlich. Eine bemerkenswerte Ausnahme stellen jedoch die beiden Nullen dar: Das amerikanische Roulette weist eine Null und eine Doppel-Null auf. Im Gegensatz dazu verwenden die meisten europäischen Casinos ein Rad mit einer einzelnen Null.

In den 1800er Jahren war New Orleans der beliebteste Ort für niveauvolles Glücksspiel, und in den Casinos wurden Räder mit einer Null und Doppel-Null angewandt. Das Spiel war für die meisten Amerikaner noch eine neue Erfahrung, und die Casinobetreiber nutzten die Unerfahrenheit der Spieler aus, indem sie Räder mit teils nur 28 Nummern plus einer Null und Doppel-Null einführten. In den Bergwerkstädten von Nevada und Kalifornien hatten die Räder während der späten 1800er Jahre oft noch ein zusätzliches Fach, in dem das Symbol des amerikanischen Adlers abgebildet war. Diese Räder boten dieselben Outside-Einsätze auf Gerade/Ungerade und Rot/Schwarz, wiesen jedoch nur die Nummern 1-28 plus Null und Doppel-Null auf und ein Adler-Fach. Somit hatte das Haus einen immensen Vorteil von 9,7 % gegenüber Spielern, die Eins-zu-eins-Einsätze machten.

#1 Roulette Casino

1
Slotocash
Editor's rating:
9.4
Fairness
Withdrawals
Security
Exclusive offer:

€/$1,000 Welcome Bonus T&C APPLY

PLAY NOW
  • €/$1,000 bonus over first two deposits
  • Banking available in Bitcoins
  • Roulette for iPads, iPhones and Android
CASINO BONUS RTP RATING REVIEW
2
€/$5,000 BONUS
96.06%
PAYOUT
9.3
READ REVIEW PLAY NOW
3
€/$500 BONUS
97.71%
PAYOUT
8.9
READ REVIEW PLAY NOW
4
€/$1,000 BONUS
96.08%
PAYOUT
9.2
READ REVIEW PLAY NOW

Das heutige Roulette

Anders als französisches und europäisches Roulette ist amerikanisches Roulette eher eine Art Selbstbedienungs-Spiel. Croupiers sind nicht trainiert, um Einsätze auf Sektionen, Nachbarzahlen oder komplette Einsätze zu platzieren. Stattdessen wird der Croupier nur Einsätze platzieren (wie den Basket), an die die Spieler selbst nicht herankommen. Deshalb stehen sogenannte Announced-und Call-Einsätze, mit Ausnahme der obengenannten, nicht zur Verfügung. Außerdem sind Tisch-Limits, selbst in Las Vegas und Atlantic City, bedeutend niedriger angesetzt als andernorts, wie z. B. in Monte Carlo.

Kleinere Casinos wenden in der Regel ein Maximum-Limit von $ 25 auf Direkt (Straight-up)-Einsätze (mit einer Auszahlung von $ 875) und $ 1.000 auf Outside-Einsätze an. Größere Casinos in Las Vegas richten sich eher an High Roller und haben daher tendenziell höhere Limits. In einigen Casinos, wie Bellagio, Wynn und Caesars Palace, wird ebenfalls ein Roulettespiel mit einer einzelnen Null angeboten.

Die besten Spiele können in den Casinos Bellagio, Mandalay Bay, MGM Grand, Mirage, Rio und „The Wynn“ gefunden werden, in denen auch die „La Partage“-Regel gilt, was den Hausvorteil bei Outside-Einsätzen auf lediglich 1,35 % bringt. Das Rad mit einzelner Null ohne „En Prison or La Partage“-Regeln weist einen Hausvorteil von 2,7 % auf.

Casinos in Atlantic City bieten in erster Linie Räder mit einer Doppel-Null an, wobei allerdings an diesen auch „La Partage“ gilt. D. h., dass für alle Eins-zu-eins-Einsätze (Rot/Schwarz, Gerade/Ungerade, 1-18/19-36) die Regel gilt, im Rahmen derer der halbe Einsatz zurückerhalten wird, wenn die Null getroffen wird. Dies senkt den Hausvorteil für diese Einsätze auf 2,63 %. Diese Regel gilt nicht für Räder mit nur einer Null.

Amerikanisches Roulette mit einer Null und Doppel-Null weist einen Hausvorteil von 5,26 % auf alle Einsätze auf, außer der Top Line (dt. oberste Reihe), d. h. 0, 00, 1, 2, 3, die 6 zu 1 zahlt und einen Hausvorteil von 7,89 % hat.

Was Sie erwarten können

Wenn Sie neu beim amerikanischen Roulette sind, sollten Sie sich darauf gefasst machen, dass das Spiel sehr schnell in die Gänge kommt. Effiziente Croupiers werden den Tisch recht schnell leerräumen, die gewonnen Outside-Einsätze auszahlen, die Auszahlungen für Inside-Einsätze anordnen und einen nach dem anderen auszahlen. Anschließend stapeln sie die in ihrem Arbeitsbereich gesammelten Chips der verlorenen Einsätze, nachdem sie zuvor die Kugel bereits wieder ins Rollen gebracht haben. Bei besonders betriebsamen Spielen wird ein Assistent des Croupiers (ein sogenannter Check Racker) für diesen die verlorenen Einsätze abräumen. Womöglich gibt es außerdem sogar eine automatische Chip-Sortierung. Das Rad wird wahrscheinlich zwischen 28 und 32 Umdrehungen machen, und der Croupier wird ein oder zwei Umdrehungen, bevor die Kugel zum Stillstand kommt, alle weiteren Einsätze abweisen. Sobald die Kugel in einem Fach landet, wird der Croupier einen Schritt zurück treten, die gewinnende Nummer einsehen und auf die besagte Nummer einen Marker platzieren, während er diese den Spielern ankündigt.

Reader Board Shows the previous numbers in rouletteBei vielen amerikanischen Spielen gibt es auch eine Anzeigetafel, auf der die letzten 12 Nummern oder so aufgelistet sind. Darüber hinaus sind in den meisten Casinos Scorecards (Papierbögen zum Mitschreiben) erhältlich, die jedoch nur selten von amerikanischen Spielern benutzt werden. Systemspieler sind nicht so verbreitet wie es in europäischen Casinos der Fall ist, dennoch widmet sich der eine oder andere Spieler schon mal einen Abend lang dem Labouchère-System oder einer Variante des 6 Pence Roulette-Systems.

Aufgrund der Vielzahl kleiner Casinos in den USA, insbesondere in den sehr kleinen Orten Nevadas, kann es auch vorkommen, dass ein Spieler auf ein Rouletterad stößt, das weniger gut instandgehalten wurde als die Räder in den größeren Casinos. Ein Spiel an einem derartigen Rad kann sich als äußerst lukrativ für Spieler erweisen, die das Rad gut beobachten, Ergebnisse aufzeichnen und nach einer Verzerrung in der Balance des Rads oder nach losen Verzierungen. Spieler, die sich als zu gierig erweisen, werden „das Huhn schlachten, das die goldenen Eier legt“! Doch ein Freizeitspieler, der es nicht übertreibt, könnte sich so für einige Tage oder vielleicht sogar Wochen einen großen Vorteil verschaffen. Es sei anzumerken, dass die Supervisors im Casino sehr wohl geübt darin sind, irgendwelche Unstimmigkeiten am Rad zu erkennen!

Viele Casinos bieten das Einlösen von Schecks an, stellen Geldautomaten zur Verfügung und geben teils auch Kredit an diejenigen, die Interesse daran haben. Es ist immer ratsam, gut I’m Check for Credit before visiting the casino to play rouletteVoraus zu planen! Casinos stellen oft Informationen zum Arrangement von Krediten auf ihrer Webseite zur Verfügung. Viele Staaten (wie z. B. Arizona, wo 25 Casinos anzufinden sind) erlauben jedoch keine Kredite, und die Einlösung von Schecks ist für neue Spieler auf kleine Beträge limitiert. Die meisten Casinos akzeptieren weder Bankanweisungen noch Orderschecks (Cashier’s Checks)

Amerikanisches Roulette Online

Diejenigen, die Amerikanisches Roulette online spielen wollen, werden zwei verschiedene Formate des Spiels finden. Das erste ist ein „Flash“- oder HTML5-basiertes Spiel, das das Ergebnis jeder Runde durch einen Zufallsgenerator bestimmt. Dieses Format verläuft extrem schnell und nahtlos.

Beim zweiten Format, das sich wachsender Beliebtheit erfreut, wird ein Live-Croupier eingesetzt. Beim Live-Dealer-Roulette können Sie das Spiel in Echtzeit in einem Live-Casino oder Spielstudio spielen! Sie können hier dem Croupier dabei zuschauen, wie er die Kugel in den Kessel wirft, und den ganzen Ablauf per Video-Stream verfolgen. Es gleicht im Grunde genommen dem Besuch eines traditionellen Casinos vom PC aus. Beachten Sie jedoch, dass diese Spiele wesentlich langsamer verlaufen als Flash-basierte Casinospiele.